Hermes Phettberg auf Twitter – „Plasticboy in einer Charityworld.“

Der mächtige Mann Hermes Phettberg, der im privaten ein Sklave ist und im öffentlichen Leben ein Moderator hat auch einen genutzten account bei Twitter und schreibt dort mit seinem Schmäh beglückende Tweets:
„Der Tag ist jha heute idealst!“
oder
„Richtige Mails finden auch nimmer statt.“
oder
„Die Zeit riss ab wie ein Blatt Klopapier.“
oder
„Also die Twittys leben tatsächlich“
Da der Mann Platz für mehrere Persönlichkeiten bietet, nutzt er vielleicht einen Multi-Twitter-Account Manger, den unsere Multi-gestörte-Daseinsform nun braucht, um sich auch im Digitalen Leben besser zurecht zu finden.
Auf seiner Internetseite bittet Hermes Phettberg um finanzielle Zuwendungen, da die Berühmtheit an ihrem Dasein zuweilen (wie wir alle) leidet:
bettelei

Tags: , ,

2 Antworten zu “Hermes Phettberg auf Twitter – „Plasticboy in einer Charityworld.“”

  1. Fashion File: Die Hermes Taschen | T-Shirts kaufen - T-Shirts selbst gestalten Sagt:

    […] BlogsBlogs zum Thema Fashion FileOsman Yousefzada – Fashion File’s New NameBlogs zum Thema Hermesfilmmogul» Blogarchiv » Hermes Phettberg auf Twitter – “Plasticboy …» Hermes House Band: Für 2009 gilt: Get Ready To PartyRIP, HERMES « Bibliographic WildernessBlogs […]

  2. Peter Lier Sagt:

    Lieber Hermes Phettberg, das stimmt nicht, dass sich nie wer in dich verliebt hat. Und wenn ich der einzige auf der ganzen Welt bin, ich war hin und weg von Dir, als ich Dich zum ersten Mal in der „Phettbergs nette Leit Show“ gesehen habe. Was für eine Überraschung, Schock und Wohltat, wie Du Dich von all den unsäglichen Oliver Pochers, Atze Schröders und all den anderen Unnötigen abgehoben hast wie ein Berg vom Tal!!! Ich mach keinen Spaß, es ist mir ernst. Ich fand die Phettbergs nette Leit – die ganze Sendung großartig, hinreißend, einfach phantastisch, ein Traum, genauso, wie sie sein sollte, wie ich es liebe – und das warst Du, DEINE ART, die die ganze Sendung durchströmt hat wie eine milde Brise, wie eine Quelle nach langer, langer geistiger Dürre. Ich liebe Dich noch immer und möchte wissen, wie es Dir geht. Bist Du gesund, bist Du krank? Sieht man Dich einmal wieder im Fernsehen? Wo ist Kurt Palm, wo ist der ORF???? Bitte, ich möchte Dich wiedersehen, in einer Neuauflage oder wie auch immer, einfach nur ein langes, ausführliches Fernsehinterview, ein Portrait von Dir würde mich überglücklich machen. Ich werde dem ORF schreiben, aber ob der auf mich hört??? Für mich bist Du der spannendste Moderator aller Zeiten, und ein unendlich liebenswerter Mensch, gesegnet mit traumhaftem Humor (Dein kaskadenartiges Lachen liebe ich am meisten, gerade hab ich es im Internet entdeckt), und vor allem ein Philosoph, tolerant, sensibel und weise. Sei gesegnet, aus der Ferne umarmt und geküsst von Deinem begeisterten Fan und Groupie!

Hinterlasse eine Antwort