Sarkozy verletzt Urheberrechte


Bei mehreren Veranstaltungen nutzte der Präsident einen Musiktitel der Gruppe MGMT. Dessen Rechte hatte man aber nur für die einmalige Nutzung eingekauft (gulli berichtet).
Nicolas der I. gilt ja als ein Verfechter der „Three-Strikes-Regel“ wonach demjenigen, der mehrfach gegen Urheberrechtsverletzungen verstößt, dauerhaft der Draht ins Internet abgeschnitten wird. Er wird kaum selbst bei seinen Kabeln die Zange ansetzen, er ist nur…„…ein ganz normaler Politiker: Er steht öffentlich für eine Sache, die er privat mit Füßen tritt!“, wie DaOptika in den Kommentaren bei gulli schreibt.
Nun war die Veranstaltung zwar nicht privat, aber wer weiß schon, was sich so ein Präsident in seiner Präsidenten-Suit alles herunterlädt? Und was hat Angie damals noch für den Titel der Stones bezahlt, war es auch 1,25 Euro? Mit diesem lächerlichen Betrag will man die französische Band nämlich abspeisen.

Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort