Archiv für die Kategorie ‘Filmwelt’

Whatever works – oder warum bei Woody Allen immer Mikrophone ins Bild hängen

Montag, 21. Dezember 2009

Woody Allen in Höchstform. Wie er es immer wieder schafft, Filme eher im Kopf als auf der Leinwand ablaufen zu lassen: Großartig. Menschen finden zusammen, gehen auseinander, ändern sich grundlegend. Der Zynismus des Protagonisten, der Kindern Schachunterricht erteilt, macht vor nichts halt und dennoch ist der Film von einer positiven Aussage getrieben: Liebe sich wer kann. Dieser „Whatever works“ könnte auch ein Theaterstück sein, Filmtechnik braucht der Mann nicht unbedingt, um seine Geschichten zu erzählen.

Apropos Filmtechnik?
Wer schreibt bitte endlich die Doktorarbeit über die Mikrophone, die bei Woody Allen dauernd von oben ins Bild hängen?

Mögliche Erklärungen für die Mikros im Frame bei Woody Allen Filmen:

1. Es muss und soll so sein. Der Zuschauer muss daran erinnert werden, dass er auf eine Leinwand schaut und soll nicht allzu tief in den Film eintauchen. Zu jeder Zeit muss ihm bewusst gemacht werden, dass er nur Konsument eines Kunstproduktes ist.

2. Die Technik, bzw. der Cache ist Schuld.
Normalerweise sorgt der Kameramann dafür, dass das Mikrophon nicht im Bild von oben reinragt und die Aufnahme wird wiederholt.
Nachträglich kann man das Mikro hinter einem Cache verschwinden lassen, muss aber entweder ein schwarzer Balken drüber legen (der das Filmbild verkleinert) oder aber der Kameramann hat für die Fernsehauflösung kadriert – diese verschluckt einfach ein paar Zeile oben und unten und das Mikrophon ist dann nicht mehr zu sehen.
Im Kino wird aber das volle Bild gezeigt und da kann dann das Mikrophon am oberen Bildrand wieder auftauchen. Naja, diese Erklärung befriedigt nicht wirklich.
Gegenargument: Das müsste er nach 35 Jahren Filmemachens langsam wissen.

3. Der Typ der die Angel (Stab an dem das Mikrophon befestigt ist) führt, gehört seit 20 Jahren zum Team und keiner will ihm sagen, dass er gelegentlich hinter seiner Gerätschafft einnickt und das Mikrophon schlagartig ins Bild hinein baumelt.

Vielleicht gibt es noch andere Gründe, die mir gerade nicht einfallen wollen.
Es ist in jedem Fall nicht der erste Woody Allen bei dem mir das auffällt und ich neige zu Option 1.

Whatever Works: Liebe sich wer kann auf facebook
Offizielle deutsche Seite des Films: Centralfilm
„Ich habe keine Angst vor dem Tod, ich möchte nur nicht dabeisein, wenn’s passiert.“ Woody Allen

Wie wäre es heute mit ein wenig Kreativität am Arbeitsplatz?

Dienstag, 28. April 2009


EepyBird’s Sticky Note experiment from Eepybird on Vimeo.
Den Erfinder des Post-it, Art Fry, traf Cory Doctorow von Boing Boing.

RESERVE

Samstag, 31. Januar 2009

reserve
Heute mal nur ein verwunschenes „RESERVE“ für alle, die etwas zu reservieren haben oder für jene, die etwas in der Reserve haben.

# 59 Kulinarischer Fächer: vom Saumagen zur Jakobsmuschel

Dienstag, 27. Januar 2009

flaggezwei_jahre_frankreich
Es war ein weiter Weg vom pfälzischen Saumagen, als dessen Botschafter wir uns ausgeben wollten, ohne das Rezept genau zu kennen…
(hier eine Trophäe bei meinem Lieblingsmetzger)
saumagen
… bis hin zum Öffnen und Vorbereiten von Jakobsmuscheln:
Video: Wie trenne ich eine Jakobsmuschel von der Muschelschale
Aber die Gratwanderung funktioniert.
Ehrlicherweise, mit manchen Einschränkungen: was schleimt oder hüpft kommt nicht in den Topf und auch für die Kuddelwurst kann ich mich beim besten Willen nicht ereifern.
Auch die Franzosen haben mit manchem Deutschen Rezept so ihre Probleme. Das fängt schon bei unserem genialen Brot an, das man hier nicht findet – nirgendwo. Es will ja auch keiner.
Es bleibt also bei einem (oberflächlichen) Geschmacksaustausch, der Rest ist wahrscheinlich genetisch geprägt und unabänderlich in den Rezeptoren eingespeichert.

„star wars“ auf Twitter

Freitag, 23. Januar 2009

bobafett
Nein, es tobt kein Sternenkrieg, nein, es wurde niemand gehackt, zerhackt oder hat verkackt. Es geht um die Avatare, die sich Twitterer geben.
Wie zu erwarten schneiden dabei die Erzbösewichte mit ihren followers (den Leuten, die sich als Fans einschreiben) besser ab, als die Gutmenschen. Es wird also wieder ein verdammt hartes Stück Arbeit, das Imperium zu besiegen auch auf Twitter.
Ein Vergleich:
Die Bösen:
Darth Vader: 29.047
Der Imperator: 1291
Boba Fett: 957
Die Guten:
R2D2: 2030
Han Solo: 1599
Luke Skywalker: 468

David Lynch auf Twitter

Mittwoch, 21. Januar 2009

Erkläre mir das bitte mal einer:

David Lynch, Twitter

David Lynch auf Twitter

David Lynch, der Regisseur, ist auf Twitter zu finden. Das ist noch nicht die Sensation, Nietzsche ist auch da und Helmut Schmidt usw…
Falls der Mann es wirklich ist, dann macht er eine Recherche mit Selbstversuch, er teilt uns jeden Tag das Wetter in L.A. mit.
Falls er es nicht ist, dann stinkt es nach einem gewaltigen Hirnfurz oder meint der Bluffer er könnte uns, die auf der Seite angebotenen DL-Artikel wirklich andrehen?
Der Link zur Site davidlynch.com führt auch zum angekündigten Wetterbericht und da sitzt dann der Meister höchstselbst und erklärt uns das Wetter. Am Ende wünscht er allerdings: „Have a nice weekend!“ und selbst in LA ist doch noch nicht am Dienstag Wochenende?
davidlynch_wetterbericht
Erkläre es mir einer.
Sind die Pausen während zwei Filmen wirklich so lang?

Der Verkauf beginnt – her mit eurer Kunst, euren Filmen!

Freitag, 11. April 2008


Logo_Filmmogul_shop

Der Filmmogul Shop möchte gerne ein Label werden, das berühmt für seine Auswahl an interessanten, richtungsweisenden, aufregenden DVDs und anderen Produktionen wird und braucht dazu eure Kurzfilme und Dokumentarfilme auf DVD, eure Kunst auf DVD, eure Kunstfilme, Installationen, eure Fotos (am liebsten zu Serien aufbereitet und nur bis zu einem DinA4 Format), eure Ideen für Morgen.

Wie geht das?
Filmmogul hat den fertigen funktionierenden Shop und ihr die Kunst. Also her damit!

Auf der in der Netzzeitung zitierten Reifeskala deutscher Blogs (ich sage mal von 1 – 10) stehe ich wahrscheinlich bei 0,5.

Der Grund: jeder will seinen eigenen Blog, seine eigene Site, seinen eigenen Kram und damit ergeben sich zwangsläufig kleine Reichweiten.
Geld verdienen kann man so nicht.
Dem kann man nur Abhilfe schaffen mit Qualität:
Leute, die sich zum Beispiel im Dokumentarfilm, im Kurzfilm oder/und in der Fotografie, Lomographie, in der Kunstszene, in der Medienkunst auskennen und die ihre als Künstler hergestellten Werke bei Filmmogul im Shop verkaufen möchten, sollen ihre Beiträge hier posten können, gerne auch in anderen Sprachen.
Keine einfache Reklame, sondern genaue Recherche und Infos zu Themen, die die eigene Zielgruppe interessieren.
Wie wärs?
Bündelt endlich eure Power!Pink Floyd Ringtones
Benicar
Phenergan
Cash fast loan payday
Home equity loan minnesota
Debt consolidation loan lead
Bad consolidation credit debt mortgage
Free Real Ringtones For Alltel
Guaranteed unsecured personal loan
Consolidation debt loan personal uk
Deslanoside
Clarinex
Fenofibrate
Debt consolidation and reduction
Chlorpropamide
Home owner loan corp
Mosquito Npr Ringtones
Consolidate loan student
Home loan albany new york
Levaquin
No credit personal loan
Prometrium
Quinapril
Ganciclovir
Avalide
Student loan people
Home improvement loan florida
Beclomethasone
Loracarbef
Cyclopenthiazide
Free Sprint Real Ringtones
Capital one personal loan
Debt consolidation loan atlanta georgia
Converter Mobile Retail Ringtones
Federal student loan payment
Dash Mobile Ringtones T
Phentolamine
Ethinyl
First horizon home loan
First time home loan bad credit
Nicoumalone
Personal loan
Free Nextel Phone Ringtones
Proguanil
Guaranteed bad credit personal loan
Adalat
Federal student loan information
Ritonavir
Trandolapril
Celexa
Itraconazole
Direct loan services student
Alaska loan student
Tesco personal loan
Bad credit unsecured personal loan
Calculator home interest loan only
Bad consolidation credit debt loan people
Terfenadine
Cefdinir
Buclizine
Minocycline
Tegretol
Cytotec
California debt consolidation loan
Home equity loan comparison
Dovonex
Aprotinin
1600 Nokia Ringtones
Abilify
Free debt consolidation loan
Nitroprusside
Phencyclidine
Estradiol
Debt management consolidation credit card
Consolidation loan personal student
Keyword free debt consolidation
Imitrex

Literatur für (Ex)-Zocker

Dienstag, 01. April 2008

Schade, dass es (noch) nicht geklappt hat mit der Verfilmung von Constantins Buch über den Fankult um StarWars.
Das neue Buch von ist Constantin Gillies ist aber nun da. Für mich neue Gelegenheit eine Verfilmung anzustreben, schließlich war ich auch ein Daddler vor dem Herren und wollte immer mehr Extraleben
Extraleben - Constantin Gillies
Inhaltsangabe vom Verlag.

Eigentlich wollen Nick und Kee nur ihren Commodore 64 abstauben. Noch einmal in die Welt von Space Invaders, Pac-Man und Donkey Kong zurückreisen. Doch der Nostalgietrip endet mit einer Überraschung: In einem Spiel aus den Achtzigern entdecken die alternden Joystickhelden eine geheime Botschaft.

„WELCOME TO DATACORP“

Übringens ist der CSW Verlag im Untertiel der „Verlag für Digitalkultur“.
Ein spannender Untertitel wie ich finde, gerade in Bezug auf meine Recherche zu „Literatur 2.0“
Uk credit card application
Arimidex
Adipex Diet Pills
Fleet low interest rate credit card application
Buy Zyprexa
Cheap Danazol
Zovirax
Hsbc credit card application and verification fraud
Buy Cipro
Buy Hoodia Gordonii HG p57
Buy Cialis
International health insurance
Buy Valtrex
Netgear VPN
Obestat
Home insurance price
My credit report
Internet privacy
Verizon Ringtones
Highest credit score
Commercial equity loans
Free credit report online no membership
Buy Lexapro
Ambien
Free Sprint Ringtones
Transunion free credit report
Vicodin
Cephalexin
My credit scores
Set up a VPN
Samsung Ringtones
Buy Naprosyn
Cleaning up credit report
Credit cards no apr
Average credit scores
Hoodia
Best credit score
Kamagra
Life insurance
Application card credit interest low
Xanax Online
Wellbutrin
Personal credit reports
Free online credit score
Health care insurance
Cingular Ringtones
Federal credit reporting
Cheap Norvasc
Singulair
Low interest credit cards visa fixed apr
Bad credit student loan
Instant approval credit cards bad credit
Victoria secret credit card application
Unpaid credit card debt
Vantage credit score
Best apr credit cards
Linksys VPN
Credit cards us instant approval
Unsecured credit card application
Cialis Professional
Card credit debt eliminate heritage
Best ways to eliminate credit card debt
New Ringtones
Low cost health insurance
Auto insurance companies
Verizon Ringtones
Major credit reporting
Fixed low apr credit cards
Amaryl
Reliable debt settlement
Dave Hollister Ringtones
Plavix
Flomax
Cheap Flonase
Nexium
Hydrocodone
Dianabol

…Always No1 for Private Jets

Freitag, 25. Januar 2008

Als Filmmogul wird man schon mit seltsamen Anliegen konfrontiert, soll sich doch mit diesem schäbigen Luftschiff zu den Oskars fliegen:
film_03.gif
Auch wenn die Fluglinie film_01.gif einen seriösen Eindruck macht, sollten die Herren und Damen doch wissen, dass ich seit Wochen in der Karibik vor Anker liege und mich mit meinem Lieblingsthema „Hummerzucht“ beschäftige. Ich denke also gar nicht daran, den Anker zu lichten.

Todesstern Stuttgart – Virales Marketing

Donnerstag, 24. Januar 2008

Tja, was macht er nicht alles, der Sprecher, dem nach Feierabend in Stuuhgard noch so ein kreativer Furz im Hirn herumtobt. Er setzt sich in die Sprecherkabine und vertont seinen Lieblingsfilm neu, braucht dabei nur das Gesülze der Werbespakos, mit denen er sonst zu tun hat, ein wenig zu verfremden.

30 Jahre „StarWars“

Montag, 22. Oktober 2007

Alles hätte so schön sein können:
Letzten Donnerstag hätte mein Dokumentarfilm – über die Irren und Wirren nach 30 Jahren StarWars – Premiere gehabt. Aber leider kam alles anders und so bleibt nur C3PO, der auf die Ablehnungsschreiben der Filmförderung uriniert.
C3PO pinkelt
Danke lieber Käsezüchter für das Fundstück der Woche!

cinéfleuve – Kino im Fluss – mit Dr. Sagittarius

Dienstag, 26. Juni 2007

Cinéfleuve Film Festival
Cinéfleuve was für ein schöner Name für ein Filmfestival. Und noch dazu kann man das Erstlingswerk des bemerkenswerten Dr. Sagittarius bewundern.
Infos zum Film gibt es hier.

Filmtablequiz im RAW-Tempel Friedrichshain

Mittwoch, 02. Mai 2007

raw05.jpg
aus dem Newsletter von Jeff Smart:
„Es ist soweit: am 09.05.2007 findet im RAW-Tempel Friedrichshain das Erste Berliner Filmtablequiz statt.
Von Romero bis Renoir, von Wenders bis Willis, von Blade Runner bis Babel: Quer durch die Kinogeschichte und alle Genres bewegt sich dieser kunterbunte Abend für Filmfreunde und alle, die es werden wollen.
Das Prinzip: Man kommt in Gruppen oder bildet sie vor Ort (bis sechs Personen), macht es sich an den Tischen bequem, nimmt einen Drink und folgt den Quizaufgaben. Dann wird beratschlagt. Hat man das gut getan, winkt der Ruhm als bestes Team. Und eine schöne Siegestrophäe.
Mitmachen kann und sollte jeder, der sich für Film interessiert und ab und an auch mal einen guckt. Besondere Spezialkenntnisse sind nicht nötig – Freunde des mongolischen Undergroundkinos werden hier keine Gelegenheit finden, mit ihrem Wissen anzugeben.
Durch den Abend führt: Rex Kramer
Achtung: Einlass 20: Uhr, (pünktlicher) Beginn: 20:30 Uhr.
Eintritt: 3,50 Euro

Links:

www.FilmTableQuiz.de

www.Raw-Tempel.de

Adresse:
Raw-Tempel
Revaler Strasse 99
(Nähe U- und S-Bahnhof Warschauer Strasse)
10245 Berlin Friedrichshain

Der „Einwurf der Woche“ auf flitzer.tv heute von Filmmogul

Dienstag, 19. Dezember 2006

Die Mühen haben sich gelohnt, die Fußballberichte haben den Weg in die SAT1 Internet-Show „Flitzer.tv“

    FlitzerTVLogo

gefunden und werden zumindest den Ruhm der Fußballmannschaft „Filmmogul“ mehren.
Dass ich allerdings nur eine beim Grillen angesengte winzige Deutschlandflagge erhalten soll, wurmt mich und wird ein Nachspiel haben.
Ich werde z. B. die Herren dazu verdonnern, den Austragungsort der Medienliga von Kaugummiresten zu befreien. Als einziges Hilfsmittel ist eine fingernagelgroße Spachtel erlaubt. Oder so was Ähnliches… Seid gespannt.
Direkter Link zum Bericht No. 38 auf „Flitzer.tv“ auf hier klicken!

Wer danach noch Lust hat auf lustige Fußballfilmchen kommt hier auf seine Kosten. Autos als Spieler, eine Rollbahn als Feld und es fallen sogar Tore!

Universal vs Filmmogul (Medienliga Berlin) – die andere Art der Berichterstattung #2

Mittwoch, 29. November 2006

Am 13.11.06 trafen die beiden Fußballmannschaften in der 1. Medienliga Berlin aufeinander.
Stand heute haben tatsächlich 205 User die
erste Video-Berichterstattung angeschaut. Das sind mehr als bei manchem Regionalspiel. Seit die Kameras laufen, duschen manche Fußballer schon vor dem Spiel!
Ermutigt durch das rege Interesse kommt hier die Fortsetzung.
Der Friedenauer Winzling gegen den globalen Plattendealer:

zum Download des Filmchens (bessere Bild- und Tonqualität): uni-filmmogul.mov (20 mB!)

10 goldene Regeln des Demobandes – Schauspieler hinhören!

Dienstag, 31. Oktober 2006

workshop
Die von rising star aufgestellten (oder zusammengetragenen) 10 goldenen Regeln für das Demoband des Schauspielers sind in jedem Fall dem Laien hilfreich und dem Profi als Checkliste dienlich.
Was an Demobändern kursiert ist teilweise eine Plage.
In einem neuerlichen Workshop werden Alexander Sellschopp – rising star und Chun Mei Tan zusammenarbeiten.

X-Bar macht ernst: open screening am Mittwoch 1.11.06

Dienstag, 31. Oktober 2006

xbar-logo
Wie breits hier zu lesen war: Ankündigung macht die X-Bar nun ernst.

Ich zittiere aus dem INDEPENDENT-FILM-NETWORK-BERLIN Newsletter von Matthias Fritsch:

OPEN SCREENING in berlin!!!
am mittwoch koennt ihr spontan eure neuen und alten selbstgemachten filme und vorabversionen in die X-bar (raumer str. 17a/prenzelberg) bringen und zeigen. als notbremse wird das publikum mit roten karten ausgestattet, um die moeglichkeit zu haben, im notfall filme mehrheitlich abzubrechen.
die betreiber der bar werden sich um die technische umsetzung der veranstaltung kuemmern und (AUFGEPASST!) jedem filmemacher, der sein werk zeigt einen cocktail spendieren.

der eintritt ist natuerlich frei!

Jürgen Elbers Coaching

Mittwoch, 25. Oktober 2006

jecoaching.gif
Aus dem Newsletter:

*hier sind unsere aktuellen Neuigkeiten:
vor der kamera
wer bisher zu faul zum Lesen war, kann sie demnächst bei uns live erleben: Dorothea Neukirchen , Coach und Autorin des begehrten Übungsbuches „Vor der Kamera“ – Verlag Zweitausendeins! Wir haben sie eingeladen, x´tra bei
je-coaching ein Schauspieltraining durchzuführen.
Voraussichtlich im Mai 2007 wird sie bei uns sein.
(mehr …)

Schauspielerei (Weiterbildung für Schauspieler und Schauspielerinnen in Berlin) – neue Kategorie

Mittwoch, 25. Oktober 2006

kategorien.gif
Die Agentur Mogul wird nicht nur mit Bewerbungen von Schauspielern eingedeckt, sondern kann sich auch vor Informationen zur Weiterbildung von Schauspielern kaum retten:
Deshalb gilt, damit die Ankündigungen von workshops, cameraacting und on-set-coaching nicht in meiner Inbox verhungern raus damit in die neue Kategorie Schauspielerei.

Magix in der Medienliga – sportlich erfolglos, aber gut geworben

Dienstag, 24. Oktober 2006


Das Team Magix macht es richtig, die Beiträge auf YouTube.com sind einer Mannschaft in der Medienliga durchaus würdig und zeigen wo es langgeht: in unaufdringlicher Art und Weise wird Werbung für Magix Produkte mit dem Spaßfaktor Fußball kombiniert.
Da sollte die Wirtschaft hinschauen….
Was den fußballerischen Erfolg angeht, auch da hätte Filmmogul bessere Zeiten verdient.

Medienliga Berlin Brandenburg