Verleidet mir die Fransen nicht!

17. Juli 2007

Heute speziell für Andrea+Chris, die Neu-Fransen!

Wenn mir auf Deutsch etwas verleidet ist, dann mag ich es nicht mehr. Auf holländisch ist es wie so oft ganz anders: Durch verleiding versuche ich überhaupt erst jemanden dazu zu verführen, mich (oder die Fransen) zu mögen. Wobei es sich bei Fransen nicht um textile Anhängsel an Schals und Teppichen handelt, sondern den weiblichen Teil der französischen Bevölkerung. (Der männliche besteht aus Fransmannen.)

Als glücklich verheiratete Neuzugezogene sollte man also weder Fransen noch Fransmannen verleiden, um mit seinen neuen Nachbarn gut auszukommen sollte man sie aber auch nicht verminken, vernielen oder vermurwen (=verstümmeln, vernichten, zermürben) – wenn man diese Tipps beachtet, wird das Jahr Frankrijk sicher een succes.

Verlichtete Duitsers sollten damit ja keine Probleme haben, sondern sich vielmehr verheugen over die kulturelle Bereicherung, die man beim Leben im Ausland, das in Holland wörtlich übersetzt bezeichnenderweise “Draußenland” (buitenland) heißt,erfährt- ruft hier jemand “erleidet”dazwischen? ( verlichten=aufklären, zich verheugen over=sich freuen über).

Fransen und Duitsers sind sich ja, seit Kohl und Mitterrand damals Händchen hielten, sehr verknocht (einander zugetan), Angela nennt Sarkozy auch schon vertrouwelijk “Nicolas”. Verontrustend, wenn man bedenkt,das trouwen hier “heiraten” bedeutet. Oder einfach nur ontmaskierend? Hej, ich hätte nicht gedacht, daß man auf holländisch so gut über das deutsch-französische Verhältnis schreiben kann…

Liebe Andrea, lieber Chris, ich hoffe jedenfalls sehr, daß Ihr Euch in Frankrijk goed vermaakt (=amüsiert) und Euch die Fransen nicht verleidet werden.

Soviel für heute grosses bises  Orangepoppins_kl3.gif

Tags: , , , , , ,